BIOLAND Honig

Rapshonig BIOLAND

Art. Nr.: 190060 1

  • BIOLAND Honig aus unserer eigenen Imkerei
  • DE-ÖKO-037
  • Rapshonig hat einen charakteristisch mild-aromatischen Geschmack
  • Seine Farbe ist weiß bis elfenbeinfarbig
Mehr erfahren
ab 2,25 €
sofort Lieferbar

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Inhalt

Dieses Produkt können Sie konfigurieren. Bitte wählen Sie die gewünschte Variante aus.


BIOLAND Honig aus unserer eigenen Imkerei, DE-ÖKO-037, Rapshonig hat einen charakteristisch mild-aromatischen Geschmack. Seine Farbe ist weiß bis elfenbeinfarbig. Durch seine cremige Konsistenz lässt er sich sehr gut streichen.

Rapshonig – das „weiße Gold“

Rapshonig wird gerne als „weißes Gold“ bezeichnet. Hintergrund ist die auffallend helle Farbe dieses Honigs. Sie erinnert fast schon an Perlmutt oder Elfenbein. Zudem ist Rapshonig besonders mild im Geschmack, so dass er zu den beliebtesten Honigsorten überhaupt gehört. Die Konsistenz ist cremig, so dass sich der Rapshonig besonders gut verstreichen lässt.

Raps wird in Deutschland auf großen Feldern angebaut. Bereits früh im Jahr finden die Bienen hier ein reichhaltiges Angebot an Pollen und Nektar. Ganz nebenbei wird der Raps durch die Bienen, die den Nektar sammeln, bestäubt. Raps wird im gesamten Bundesgebiet angebaut, so dass regionaler Rapshonig fast überall erhältlich ist.

Was muss man über Raps und Rapshonig wissen?

Raps blickt auf eine lange Geschichte zurück, schon vor mehr als 4.000 Jahren wurde er in Indien angebaut. Ursprünglich nutzte man das aus den Pflanzen gewonnene Öl als Brennstoff für Lampen, später auch zur Speisenzubereitung. Da der Raps sehr zeitig im Jahr blüht, ist er eine der ersten Massentrachtpflanzen für die Bienen. Zudem ist er reich an Pollen und Nektar. Zwar kann der Raps auch vom Wind bestäubt werden, wenn er jedoch von Wind und Bienen bestäubt wird, kann der Ertrag um bis zu 30 Prozent gesteigert werden.

Rapshonig mit reichlich Traubenzucker

Rapshonig ist übrigens nicht nur bei klassischen Honigliebhabern begehrt, sondern ebenfalls bei Sportlern. Im Vergleich zu anderen Honigsorten enthält er nämlich deutlich mehr Traubenzucker, obwohl der Kaloriengehalt sich kaum unterscheidet. Daher gilt Rapshonig als schneller und effektiver Energielieferant. Hinzu kommen etliche Mineralien, Enzyme, Aminosäuren, Vitamine und Proteine, die enthalten sind. Durch diese Inhaltsstoffe ist Rapshonig auch eine gute Ergänzung zu einer insgesamt gesunden Ernährung.

Durch den hohen Traubenzuckeranteil kristallisiert der Rapshonig sehr schnell. Daher muss der Imker diesen Honig nach dem Schleudern rühren, um die Zuckerverbindungen aufzubrechen und die cremige, streichzarte Konsistenz zu erreichen.

Rapshonig fast immer regional erhältlich

Besonders wichtig in Zeiten, in denen regionale Produkte und Nachhaltigkeit gefragt sind, ist der Rapshonig auch deshalb, weil die zugrunde liegende Pflanze Raps fast überall angebaut wird. So kann man Rapshonig fast überall vor der eigenen Haustür finden. Natürlich gibt es in Mecklenburg-Vorpommern die mit Abstand meisten Rapsfelder, der Rapshonig kann aber genauso gut aus Bayern, Thüringen, Nordrhein-Westfalen oder dem Saarland kommen. In Bayern wird jedoch vorzugsweise Winterraps angebaut. Er wird im August ausgesät und blüht zwischen Mai und Juni. Vor allem schutzsuchende Wildtiere und die Bienen profitieren von dieser frühen Blüte.  Unseren Rapshonig sammeln unsere Bienen im Gäuboden unweit unseres Betriebs und in Thüringen.

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 1
5 von 5 Bewertung Rapshonig

ausgehend von der früher verbreiteten Sorte Kanadischer Raps-Klee-Honig war ich lange auf der Suche nach einem heimischen Pendant und habe schließlich im Muhrschen Raps-Honig ein würdiges Produkt gefunden.
Ich mag mehr die sanften Geschmacksnoten, daher ist mir so manche Sorte zu sehr in den Vordergrund drängend oder auch zu intensiv, ist halt Geschmackssache.
Dieser gefällt mir, ich bleibe dabei, weiter so.

., 24.04.2021
Einträge gesamt: 1