Heroldbeute

Die Heroldbeute ist ausgelegt für die Verwendung von 10 Rähmchen Zander im Kaltbau oder für 12 Rähmchen Deutsch Normalmaß im Warmbau. In dieser Beute arbeitet man in der Regel nach der klassischen Magazinbetriebsweise.

Für dieses Beutensystem ist der stabile Innenfalz unten von ca. 476 x 402mm charakteristisch. Dies sorgt für einen sehr stabilen Stand und verhindert ein Verrutschen der Zargen. Auch für eine etwaige Kippkontrolle zur Schwarmverhinderung/-erkennung ist der Innenfalz hilfreich. Die Beutenteile haben 30mm Wandstärke und werden aus Massivholz gefertigt. Das Außenmaß der Beute beträgt ca. 496 x 440mm und mit aufgesetzten ergonomischen Griffleisten ca. 542 x 440mm. Alle Beutenteile sind solide verleimt und verschraubt.

Die Beuten und alle zugehörigen Teile werden ohne Farbanstich -natur- ausgeliefert. Passende Beutenanstriche finden Sie hier.

Passende Rähmchen für die Heroldbeute finden Sie hier.

Die dazu passenden Mittelwände finden Sie hier.


Heroldbeute Hochboden

  • Art. Nr.: 11511sofort Lieferbar
  • Edelstahl Lüftungs und Varroagitter
  • mit Einlegeplatte
  • Kontroll- und Arbeitsklappe
  • integrierte Mäusesperre
  • Wandergitter Vorsatzrahmen

 

44,90 €
0 44,90 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

Heroldbeute Bausperre

  • Art. Nr.: 11514sofort Lieferbar
  • aus Holz
  • verhindert Wildbau im Hochboden
  • Abmessungen: ca. 385 x 405mm
5,90 €
0 5,90 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

Heroldbeute Varroa-Schieblade

  • Art. Nr.: 11515sofort Lieferbar
  • zum Einschub von hinten in den Hochboden für bienenfreie Varroakontrolle
  • nach der Behandlung empfehlen wir, die Schieblade wieder zu entfernen
24,00 €
0 24,00 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

Heroldbeute Flachboden

  • Art. Nr.: 11520sofort Lieferbar
  • mit Lüftungsgitter aus Edelstahl
  • Bodenschieber zur Varroakontrolle (wird unter das Gitter geschoben)
  • Fluglochverschluss- und Mäusekeil
  • Höhe 10 cm
  • Gewicht: 3 kg
41,40 €
0 41,40 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

Heroldbeute Ganzzarge

  • Art. Nr.: 11512sofort Lieferbar
  • für 12 Waben Normalmaß mit 223mm Höhe oder
  • 10 Waben Zander mit 220mm Höhe
  • mit Innenfalz und stabilen Griffleisten
  • Höhe: 23cm
  • Gewicht: ca. 4 kg
46,20 €
0 46,20 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

Heroldbeute Zwischenboden

  • Art. Nr.: 11517sofort Lieferbar
  • mit Flugloch und verschließbarem Spundloch
  • auch als Honigentnahmeschied einsetzbar
30,20 €
0 30,20 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

Heroldbeute Futterzarge

  • Art. Nr.: 11518sofort Lieferbar
  • mit seitlichem Aufstieg
  • inklusive stabilen Alu-Lochwinkel
  • Inhalt: 10 Liter
  • Höhe: 14cm
  • Gewicht: ca. 3,5kg
39,60 €
0 39,60 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

Heroldbeute Deckel

  • Art. Nr.: 11513sofort Lieferbar
  • Hartfaser mit Dämmplatten-Isolierung
  • Abmessungen: Außenmaß: ca. 51,5 x 44cm
  • Höhe: 3cm
  • Gewicht: ca. 1,5kg
26,20 €
0 26,20 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

Heroldbeute Blechdeckel

  • Art. Nr.: 11519sofort Lieferbar
  • wird über den Außendeckel gestülpt
  • verzinkt
  • konische Passform
  • Abmessungen: Auflagefläche innen: 51,5 x 45cm Höhe: 6cm
  • Gewicht ca. 2 kg
19,90 €
0 19,90 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

Heroldbeuten – Klassiker unter den Holzbeuten

Im Bereich der Holzbeuten gehören Heroldbeuten zu den absoluten Klassikern. Im Durchschnittsmaß bieten sie Platz für zwölf Rähmchen im Normalmaß im Warmbau oder zehn Rähmchen im Zandermaß im Kaltbau. Damit lassen sich Heroldbeuten sehr variabel einsetzen und passen sich den Wünschen und Bedürfnissen des Imkers optimal an.

Bei Bedarf kann eine Heroldbeute auch im Normalmaß eineinhalb oder Zadant genutzt werden. Dann eignet sie sich bestens für das Imkern mit großen Bruträumen. Die Heroldbeuten werden in der Regel mit einer stabilen Innenfalz gefertigt, so dass ein sicherer Stand jederzeit garantiert ist. Außerdem überzeugen Heroldbeuten mit einer hohen Winddichtigkeit und sind dank moderner Ausführungen auch gegen das Verrutschen beim Transport gesichert. Hinzu kommt eine gute Kippkontrolle.

Varianten der Heroldbeuten

Die Heroldbeuten gibt es natürlich ebenfalls in verschiedenen Varianten, so etwa mit Hoch- oder Flachboden, mit Bausperren und Varroa Schiebeladen. Außerdem können sie mit viel Zubehör versehen werden. Ein Fluglochschieber etwa kann eine sinnvolle Ergänzung zur reinen Beute sein. Auch ein Flugbrett, das sich mühelos einhängen lässt, ist eine Möglichkeit, die Heroldbeuten zu ergänzen. Pollenfallen runden das Angebot ab.

Zusätzlich bieten wir bei Imkereibedarf Muhr natürlich auch diverse Ersatzteile für die Heroldbeuten an. So lassen sich Einzelteile, die in die Jahre gekommen sind, einfach und schnell austauschen, ohne gleich die gesamte Beute ersetzen zu müssen.

Wichtig ist auch bei den Heroldbeuten – genau wie bei jeder anderen Bienenbehausung – darauf zu achten, dass diese aus hochwertigen und witterungsbeständigen Materialien gefertigt werden. Schweres Holz, wie Tanne ist für Bienenbeuten nicht geeignet. Besser ist hier ein höherwertiges Holz -am besten möglichst astfrei- als Ausgangsstoff, damit man später keine bösen Überraschungen erlebt.

Vor- und Nachteile der Heroldbeuten

Die Heroldbeuten gehören in den großen Bereich der Magazinbeuten und bieten daher auch die Vorteile dieser Gruppe. Sie sind relativ preiswert, da die Nachfrage sehr groß ist. Gleichzeitig lassen sich Magazinbeuten beliebig erweitern – verantwortlich dafür ist ihre Modulbauweise. Solange der Imker noch Zargen hat, kann die Magazinbeute für das Volk quasi nicht zu klein werden.

Mehrere Ableger können platzsparend in einer Beute untergebracht werden, wenn man einen entsprechenden Boden und Trennschiede verwendet. Zudem ist der Honigertrag bei fast allen Magazinbeuten recht hoch. Im Schnitt liegt dieser zehn bis 20 Prozent über dem Ertrag, den etwa Hinterbehandlungsbeuten hergeben.

Ebenfalls ist der leichte Transport hervorzuheben. Dadurch eignen sie sich auch zum Wandern mit dem Bienenvolk und selbst die Stellfläche ist eher gering. Zudem können die Waben zargenweise erneuert werden.

Trotzdem gibt es natürlich auch einige Nachteile. Honigraum und voll besetzter Brutraum bringen ein hohes Eigengewicht mit sich, so dass das Anheben mitunter schwer fallen kann. Darüber hinaus müssen Imker den Honigraum abnehmen, um an den Brutraum heranzukommen. Dieser ist zudem zweigeteilt, was es erschwert, sich einen Überblick zu verschaffen. Dennoch überwiegen alles in allem die Vorteile der Magazinbeuten, so dass die Heroldbeute durchaus eine sinnvolle Anschaffung sein kann. Entscheidend ist wie immer die Frage danach, wo die eigenen Bedürfnisse liegen und welche Anforderungen man an seine künftige Bienenbeute stellt.