Kristallzucker

Nach wie vor ist die klassische Lösung aus Kristallzucker und Wasser ein beliebtes Bienenfuttermittel.

Bei uns erhalten Sie sowohl konventionellen feinen Kristallzucker wie auch Bio-zertifizierten feinen Kristallzucker in 25kg Säcken. Bitte beachten Sie dass bei Versand von Bienenfutter stets Versandkosten anfallen. Diese werden Ihnen vor dem Bestellabschluss angezeigt.


Kristallzucker KF 25 kg

  • Art. Nr.: 18112sofort Lieferbar
  • Kristallzucker fein zum Herstellen einer Zuckerlösung für die Bienenfütterung
  • im 25kg Sack
  • 900kg je Palette
ab 43,52 €
Preis pro Stück: 51,20 €
inkl. 7% USt. , zzgl. Versand (Sonderversand)

BIOLAND Zucker 25 kg

  • Art. Nr.: 18118sofort Lieferbar
  • BIOLAND zertifizierter Kristallzucker fein zum Herstellen einer Zuckerlösung für die Bienenfütterung
  • im 25kg Sack
  • 900kg je Palette
ab 50,92 €
Preis pro Stück: 59,90 €
inkl. 7% USt. , zzgl. Versand (Sonderversand)

Kristallzucker zur Bienenfütterung

Eine der beliebtesten Futtervarianten für heimische Bienenvölker ist nach wie vor der Kristallzucker. Die Zufütterung wird immer dann nötig, wenn die Bienen in der freien Natur keine Nahrung mehr finden. Imker können dann zwischen angerührtem Zuckerwasser oder fertigem Sirup wählen. Allerdings ist das Zuckerwasser aus hochwertigem Kristallzucker beliebt.

Welcher Kristallzucker ist der Richtige?

Dennoch stellt sich vielen Imkern die Frage, welcher Kristallzucker nun eigentlich der Richtige ist. Neben herkömmlichem Kristallzucker, wie man ihn in jedem Supermarkt findet, bieten wir vom Imkereibedarf Muhr auch bio-zertifizierten feinen Kristallzucker an. Dabei haben wir uns für 25 kg Säcke als Verpackungseinheit entschieden, um auch Imkern mit größeren Völkerzahlen den Einkauf zu erleichtern.

So müssen Sie nicht ständig neues Futter nachkaufen, sondern können aus dem feinen Kristallzucker und Wasser stets frische Nahrung für die Bienen zubereiten. Idealerweise verwenden Sie Futtertaschen für die Gabe des Zuckerwassers, denn diese bieten mehrere Vorteile: Einerseits behalten Sie den Überblick über die angebotene und abgenommene Menge des Zuckerwassers. Andererseits verhindern Sie durch die Fütterung über Futtertaschen in der Beute Räuberei. Das ist gerade in Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit besonders wichtig, damit Sie mit einem gesunden und vitalen Volk in den Winter starten.

Warum ist Zuckerwasser besonders günstig für Bienen?

Mit dem aus Kristallzucker angerührten Zuckerwasser können Sie die Bienen zum Wabenbau anregen. Wird die Mischung im Verhältnis 1:1 gegeben, benötigen die Bienen länger, um dem Futter das Wasser zu entziehen. Durch den steten Futterstrom täuscht man eine gute Trachtquelle vor. Daraus folgt, dass die Bienen Waben bauen und Brut anlegen. Wenn der Futterstrom aber abreißt, wollen die Bienen weniger Energie verbrauchen und reduzieren die Brutanlage.

Zudem lassen sich mit Zuckerwasser Ableger aufbauen. Müssen in diesen noch Mittelwände ausgebaut werden, kann man die Bienen über die so genannte Reizfütterung mit einem 1:1 Zuckerwasser dazu animieren. Auch Völker, in denen im Sommer eine totale Brutentnahme durchgeführt wird, profitieren von der Zuckerwasserlösung.

Der einzige Nachteil des Zuckerwassers besteht darin, dass dieses regelmäßig neu angerührt werden muss. Das ist beim Futtersirup natürlich nicht der Fall, so dass der Imker weniger Arbeit damit hat.  Dennch muss jeder Imker für sich selbst entscheiden, ob er lieber auf Zuckerwasser oder Sirup zur Zufütterung setzt.